AGB’s ( Allgemeine Geschäftsbedingungen )


  1. Die Fahrschule „Fahrschule-Sven“ im weiteren „FS“ genannt behält sich das Recht vor  Preisänderungen ohne Vorankündigung zu ändern.


  1. Eine Fahrlektion dauert 50 - 60 Minuten und besteht aus: Begrüssung, Einleitung, praktischer Fahrlektion, Schlussbesprechung und Terminfindung.


  1. Vereinbarte Fahrlektionen sind verbindlich und müssen mindestens 48 std. im voraus abgemeldet werden, ansonsten werden sie verrechnet. Termin Absagen müssen von  „FS“ zurück bestätigt werden um Gültigkeit zu besitzen.


  1. Die Fahrlektionen sind rein netto,  in Bar oder  per Überweisung im voraus zu bezahlen. Zu spät oder  verzögerte Zahlungen können auf ein anderes Preisniveau angepasst werden als abgemacht.


  1. Bei nicht Termingerechter Bezahlung wird ein Verzugszins von 8% ab Rechnungsdatum fällig. Mahngebühren werden mit Fr. 20.– erhoben und sind Gegenstand der Vereinbahrung.


  1. Bezahlte Lektionen sind ab Eingangsdatum  2 Jahre gültig.


  1. Rückerstattet  werden Lektionen die nicht bezogen wurden, auf das entsprechende Konto des Kunden. Ausgenommen davon sind Gutscheine.


  1. Gutscheine sind persönlich und nicht übertragbar . Mit Gegenseitiger Absprache sind Ausnahmen möglich und müssen von FS schriftlich bestätigt werden.


  1. Der Administrativ Beitrag und die kleinst Schäden Gebühr sind Gegenstand des Abkommens und sind einmalig im Betrag von Fr. 120.– enthalten über die Dauer des Lernfahrausweises / Ausweises max. 2 Jahre.


  1. Der Preis einer Lektion ist unabhängig ob der Fahrunterricht auf dem Fahrschulfahrzeug von FS oder einem anderen Fahrzeug erfolgt, dass die gesetzlichen Bestimmungen erfüllt.


  1. Sämtliche Lektionen müssen bis einem Tag vor  der Prüfung beglichen sein.  Ansonsten behält sich FS  das Recht vor,  die Termine abzusagen und die daraus entstehenden folge Kosten gehen zu lasten der Kunden.


  1. FS behält sich das Recht vor eine Ausbildung im gegenseitigen Einverständniss abzubrechen, dasselbe gilt auch für den Kunden.


  1. Der Kunde ist verpflichtet die nötigen Ausweise bei sich zu haben und unaufgefordert vorzuweisen.


  1. Werden benötigte Ausweise entzogen, unauffindbar oder Verloren muss das der FS sofort mitgeteilt werden.  Abgemachte Termine müssen verschoben werden, allfällig anfallende Kosten werden dem Kunden verrechnet.


  1. Adressänderungen, Telfonnummern müssen so schnell als möglich FS mitgeteilt werden.


  1. Werden Treffpunkte und Abmachungen vom zuvor vereinbarten Ort kurzfristig geändert, können die Anfahr und Rückfahrkosten dem  Kunden verrechnet werden.


  1. Medien, Software die Leihweise zur Verfühgung gestellt werden sind Eigentum der FS. Werden bei Verlust oder Defekt dem Kunden vollumfänglich verrechnet. Alle darauf befindlichen Daten sind urheberrechtlich Geschützt und im Copyright der FS.


  1. Ordnungsbussen, welche durch Verschulden der Kunden erhoben werden, können zu Lasten des Kunden gehen und werden nicht durch FS übernommen.


  1. Gerrichtsstand ist , 8340  Hinwil
zurück